Louise-Autzinger Mrak wurde am 24.2.1923 in Lambach, Oberösterreich geboren. Sie studierte an der Wiener Akademie für angewandte Kunst bei Eduard Josef Wimmer-Wissgrill und bei Jonny Friedländer in Paris grapische Techniken. 1951 Diplom der Akademie für angewandte Kunst, Wien.

Autzinger-Mrak Luise

Studienreisen führten Sie 1950 nach Rom, 1951 Paris, 1957 Jugoslawien, 1959/60 England und Schottland, 1961 Irland. Louise-Autziger Mrak war Mitglied der Künstlergruppe „Der Kreis“.

Auszeichnungen:
1958 Theodor-Körner Preis
1959 Preis der Zentralsparkasse der Gemeinde Wien
1960 Stipendium zum Förderungspreis des Unterrichtsministeriums
1961 Stipendium zum Förderungspreis des Unterrichtsministeriums

Ausstellungen:
1952 Galerie La Dance, Paris, Frankreich
1954 Galerie Albert I, Brüssel, Belgien
1955 Neue Galerie am Johanneum, Graz
1956 „Querschnitt 1956“, Wiener Secession
1957 Museum für angewandte Kunst, Wien
1958 Museum für angewandte Kunst, Wien
1958 The Cincinnati Art Museum, USA
1959 Düsseldorf, Deutschland
1961 Tiroler Kunstpavillon, Innsbruck
1961 Felletin, Frankreich
1961 Linz
1961 Galerie Cettadella, Ascona, Italien
1962 Galerie Läubli, Zürich, Schweiz
1963 Internationales Kunsthandwerk, Stuttgart, Deutschland
1963 Biennale Sao Paolo, Argentinien

Publikationen:
1957 „Der Aufbau“, Wien
1958 „Alte und moderne Kunst“, Wien
1958 „Der Bau“, Wien
1959 „Der Bau“, Wien
1962 „Werk“, Zürich, Schweiz

Louise Autzinger-Mrak starb am 22.4.1986 in Wien

Advertisements