thermostatKunden der EVN in Niederösterreich können seit rund zwei Jahren ihr Heizungssystem mit einer intelligenten Steuerlösung namems EVN SmartHome aufpeppen. Nachdem ich vor einigen Tagen meine Uralt-Olheizung in den Ruhestand geschickt habe und nunmehr mit einener modernen Gas-Brennwert-Therme heize, habe ich mich entschieden noch ein paar Prozent Effizienz beim heizen zu gewinnen. Die Lösung der EVN (basierend auf der bewährten Heizungssteuerung von eQ3) verspricht eine einfache Einrichtung und bequeme Nutzung.

Mein absolutes Entscheidungskriterium für die Anschaffung einer derartigen Lösung: Wenn man vergessen hat, ein Fenster zu schließen, bleiben die Heizkörper in dem Raum solange automatisch ausgeschaltet, bis das Fenster wieder zugemacht wird – oder man dem System etwas anderes befiehlt (das wäre allerdings nicht sehr energieffizient). Ob das Fenster geöffnet ist, erkennt das System durch einen Fensterkontakt, der im Paket mitgeliefert wird.

Über elektronische Heizkörperthermostate kann ich zukünftig persönliche Zeitprofile einrichten und die Heizleistung in jedem Raum individuell regulieren. Klingt spannend, vor allem bin ich darauf gespann wie viel Heizkosten ich damit noch zusätzlich werde einsparen können.